Kontakt
AGAPLESION EV. KRANKENHAUS BETHANIEN ISERLOHN

Sekretariat Pflegedienstleitung
Silke Gusek

Hugo-Fuchs-Allee 3
58644 Iserlohn

pflege@bethanien-iserlohn.de

Leitung
Philipp Tessin

Philipp Tessin

Pflegedienstleitung

Der Patient im Mittelpunkt unseres Handelns

Die Mitarbeitenden des Pflegedienstes begleiten und unterstützen Sie und Ihre Angehörigen fachkompetent – in allen Lebenslagen, rund um die Uhr.

Unser Pflegeverständnis ist geprägt durch unser christliches Menschenbild und durch hohe Professionalität. Es orientiert sich an wissenschaftlichen Pflegemodellen und aktuellen pflegerischen Erkenntnissen.

Ziel unserer Pflege ist Ihre Betreuung, Unterstützung, Förderung, Begleitung, Beratung und Anleitung und die Einbeziehung Ihrer Angehörigen. Damit möchten wir auch präventive Maßnahmen verbinden, um gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern, Krankheiten vorzubeugen und die Ressourcen zu erkennen und zu unterstützen.

Mit Ihnen klären wir den Bedarf unserer Pflegerischen Unterstützung ab. Besonders wichtig ist es für uns, Ihre Fähigkeiten und die Förderung Ihrer Selbstständigkeit unter Berücksichtigung Ihres Alters und Ihrer spezifischen Lebenssituation mit einzubeziehen.   

Wir betrachten Pflege als Teil eines Behandlungs- und Beziehungsprozesses, in dem sich professionelle Unterstützung und aktive Beteiligung von Ihnen und Ihren Angehörigen sinnvoll ergänzen. Insbesondere bei unseren Kindern und Jugendlichen beziehen wir Sie als Eltern und Bezugspersonen mit Ihren Erfahrungen und Ihrem Wissen in unser pflegerisches Handeln mit ein.




Pflegeteam

 

Die Mitarbeitenden der Pflege sind die größte Berufsgruppe im Krankenhaus.

Unsere Patienten werden von Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegefachkräften, Hebammen, Medizinischen Fachangestellten und Operationstechnischen Assistentinnen und Assistenten (OTA), mit Unterstützung von Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen und -schülern sowie Praktikanten betreut, gepflegt und begleitet.

Speziell geschulte Experten in der Pflege, wie Stoma- und Kontinenzberater, Wund- und Schmerzexperten sowie Breast Care Nurses unterstützen den gesamten Behandlungsprozess.

Darüber hinaus gehört zu unserem Krankenhaus eine Berufsfachschule. Wir sind Kooperationspartner der Hochschule für Gesundheit in Bochum – im Studiengang Hebammenkunde >

 

Wir stützen unser Handeln auf die Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und beziehen wissenschaftliche Erkenntnisse mit ein. Wir setzen beispielsweise die Expertenstandards > um, die vom Deutschen Netzwerk für Qualitätssicherung in der Pflege entwickelt worden sind.

Vom Aufnahmetag an fühlen wir uns für die Unterstützung und Koordination der diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zusammen mit den Mitarbeitenden anderer Berufsgruppen verantwortlich.

Um jeweils dem aktuellen Wissensstand unseres Berufes zu entsprechen, aktualisieren wir mit unseren Mitarbeitenden in der Pflege durch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen kontinuierlich ihren Kenntnisstand.

 

Spezialisierungen:

  • Wundmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Laktationsberaterin
  • Brustschwestern
  • ZERCUR Geriatrie®
  • Pflegeüberleitung
  • Sozialdienst
  • Praxisanleiter
  • Fachgesundheitspfleger für Intensivpflege und Anästhesie
  • Fachgesundheits- und Kinderkrankenpflegerin für Intensivpflege und Anästhesie
  • Diabetesberatung
  • Qualitätsbeauftragte Mitarbeiter in der Pflege
  • Hygienebeauftragte Mitarbeiter in der Pflege
Pflegeleitlinien

Die AGAPLESION Pflegeleitlinien beschreiben die Handlungsbasis unserer Arbeit und stellen dar, wie wir Pflege auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes verstehen. Die Pflegeleitlinien sind für alle Mitarbeitenden in der Pflege verbindlich.

Grundlagen auf AGAPLESION Konzernebene sind das Leitbild sowie die Führungs- und Verhaltensgrundsätze. Diese werden für die Mitarbeitenden der Pflege in Form der Pflegeleitlinien konkretisiert.


Leitbild ansehen ›

Unser Pflegeverständnis orientiert sich an wissenschaftlichen Pflegemodellen, z. B. der Pflegetheorie nach Nancy Roper.
Ziel unserer Pflege ist es, die Gesundheit der Patienten zu erhalten und zu fördern. Dabei beachten wir die Individualität, aktivieren vorhandene Ressourcen und beziehen Zu- und Angehörige sinnvoll in den Pflegeprozess mit ein.

Insbesondere liegt uns die Betreung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase sehr am Herzen. Wir ermöglichen ihnen ein würdevolles Sterben, das ihren religiösen und weltanschaulichen Bedürfnissen entspricht.

Unsere Pflege ist präventiv, kurativ, aktivierend, rehabilitierend und auch palliativ ausgerichtet. Pflegewissenschaftliche Erkenntnisse, Patientenexpertise und medizinischer Fortschritt fließen kontinuierlich in unsere Arbeit ein. Als Teil des multiprofessionellen Teams verantworten wir die pflegerischen Aspekte im Behandlungsprozess und treten dabei für die Interessen der Patienten ein.

Neue Mitarbeitende werden nach einem Einarbeitungskonzept systematisch eingearbeitet.

Das Wohlergehen und die Zufriedenheit der Patienten bestimmen, unter Berücksichtigung ökonomischer Aspekte, unsere Pflegequalität. Die Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität wird kontinuierlich verbessert. Dies erreichen wir zum einen durch gegenseitige Visitationen innerhalb unserer Krankenhäuser, zum anderen durch externe Audits.

Wir beteiligen uns aktiv am Qualitäts- und Risikomanagement.